Jahresbericht 2013


Schlittschuhlaufen 22. Februar

Bereits zum dritten mal ging die Jugendabteilung des TV Mellingen nach Wettingen zum Schlittschuhlaufen und erneut fand diese Idee einen grossen Anklang.

Etwa 50 Kinder wollten sich diese Abwechslung trotz eisigen Temperaturen nicht entgehen lassen. Einige waren etwas verwundert weshalb nur die Hälfte der Flutlichtanlage in Betrieb war als man das Eis betrat. Als dann dieser Teil auch noch ausfiel und ein grosses Herz auf das Eis projiziert wurde dämmerte es dann den einten. Ob es Sinn macht bei 95% Kinder auf dem Eis ein Candle-Light Schlittschuhlaufen zu veranstalten sei dahin gestellt.

Laufen konnte man ja trotzdem noch nur das mit den Fotos klappte dann halt nicht mehr so wunschgemäss. Es war wieder ein riesen Spass und obwohl sich auch dieses Jahr wieder einige ohne Helm aufs Eis begaben, gab es keine Blessuren zu beklagen zumindest nicht bei den Schlittschuhlaufenden Kindern.

An dieser Stelle wieder einmal ein herzliches Dankeschön allen Eltern die sich als Fahrer zur Verfügung gestellt haben und es so ermöglicht haben ohne grösseren Aufwand alle nach Wettingen zu bringen und wieder nach Hause. VIELEN DANK

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Jahresmeisterschaft 1. Teil (Hallenleichtathletik) 15. März

Der 1. Fight um Zentimeter und Sekunden ist vorbei. Die Beteiligung in der 1. Disziplin (Hallen-Leichtathletik) der Jahresmeisterschaft war auch schon grösser. Dies steigert natürlich die Chance der Anwesenden, da einige nun schon von Beginn weg ins Hintertreffen geraten sind.

Mit guten Leistungen in den verbleibenden 3 Wettkämpfen ist aber noch viel aufzuholen. Die erste Möglichkeit bietet sich bereits am nächsten Freitag im Hallenbad wenn Teil 2 der Jahresmeisterschaft auf dem Programm steht.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Jahresmeisterschaft 2. Teil (Schwimmen) 22. März

Chancen beachtlich gestiegen!

Hast du an den bisher durchgeführten Jahresmeisterschaften, Hallen Leichtathletik und Schwimmen teilgenommen? Dann sind deine Chancen auf den Titel 2013 sehr gut, denn die Teilnehmerzahl in den bisher durchgeführten Disziplinen war nicht so hoch wie auch schon. Vor allem die Beteiligung von den J+Sler war beim Schwimmen doch eher enttäuschend. Es kamen „nur“ ca. 45 Kinder und eine Woche zuvor liessen auch schon einige Abwesende wichtige Punkte liegen.

Beim Schwimmen wurde einmal mehr voller Einsatz gegeben und mit viel Kampf und Durchhaltewillen wurden die 50 Meter bewältigt. Auch die Leiter gaben sich dieses mal keine Blösse und bewältigten in einem internen Rennen die 50 Meter. Nach kurzem verschnaufen hiess es dann ab auf das Sprungbrett oder ins kleine Becken um sich weiter auszutoben allerdings ohne die Leiter, ihre Erholungsfase dauerte etwas länger.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Quer und Frühlingslauf Rohrdorf 04. Mai

Los geht’s.

Die Saison 2013 mit dem Eidgenössischen Turnfest in Biel als Highlight, hat für die Jugendabteilung vom Turnverein Mellingen mit dem Quer und Frühlingslauf in Rohrdorf nun auch wettkampfmässig begonnen. Zweimal Dritter beim Mannschaftsrennen Quer (1x Mädchen, 1x Knaben) und vier Auszeichnungen beim Frühlingslauf können sich zum Start in eine Saison durchaus sehen lassen.

Man machte sich etwas Sorgen über das Wetter als man sich um 11.00 Uhr vor der Turnhalle versammelte. Doch es wurde das ideale Wetter für einen Laufanlass. Die Temperatur zum rennen war gerade richtig und auch der Regen hielt sich brav in Grenzen. So waren die 19 Kids guter Laune und zeigten allesamt einen kämpferischen, einsatzwilligen, guten Wettkampf. Speziell zu erwähnen ist aber Roth Gabriel. Er feierte an diesem Tag seinen Geburtstag, entschied sich aber trotzdem am Wettkampf teilzunehmen. Er beschenkte sich dann auch gleich selber indem er am Frühlingslauf auf den 5. Rang lief und damit in die Auszeichnungsränge kam und sich einen Preis aussuchen durfte. Herzliche Gratulation.

Der nächste Anlass steht bereits vor der Tür, Maibummel 2013. Bis dann.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Maibummel 09. Mai

Man staunte nicht schlecht als sich um 9:30Uhr 36 Wetteroptimisten vor dem alten Coop in Mellingen für den Maibummel 2013 versammelten, hat es doch erst zuvor noch kurz geregnet. Aber man war ja gut informiert und wusste, der Regen kommt erst um ca. 17:00Uhr wieder und es sollte auch tatsächlich so sein. Moderner Technik und genialer Apps sei Dank.

Man entschloss sich aber trotzdem die vorgesehene Route zu kürzen. Man kann ja nie wissen. Als man sich dann begrüsste und sich umschaute wer denn alles so zu diesen 36 Wanderern gehört, durfte man ein zweites mal staunen. Hatten sich doch einige eingefunden die man schon seit Jahren nicht mehr gesehen hat.

Die Wanderung führte Reussaufwärts nach Stetten. Nach einem kurzen Verpflegungshalt ging es mit kleinen Umwegen nach Niederrohrdorf zu den Möser wo der Mittagshalt eingelegt wurde. Während man sehnlichst darauf wartete, dass aus dem Feuer brauchbare Glut zum grillieren wird, unterhielt Rita die Teilnehmer mit amüsanten Spielen. Etwas verstecktes bei einem bestimmten Baum suchen zum Beispiel oder Seile springen (durfte natürlich nicht fehlen), Stafette oder ein Siamesische-Zwillinge Rennen. Es war echt witzig und machte riesen Spass.

Gestärkt von den feinen Grilladen und dem Kaffee und Kuchen ging es, nachdem einige noch wegen einer kleinen Spezialwanderung so was von dreckig waren, gemütlich wieder zurück nach Mellingen. Die Einen nahmen den direkten Weg nach Hause, die Anderen trafen sich noch auf ein Glässchen im Stadttor.

Ohne auch nur einen Tropfen Regen abbekommen zu haben, ging so der Maibummel 2013 zu Ende.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Kreisjugitag Fislisbach 26. Mai

Mellingen, Bahnhof Heitersberg, Sonntag 26.05.2013, 06:45 Uhr, a…kalt!

Die Jugendabteilung des TV Mellingen machte sich zu fuss auf den Weg nach Fislisbach zum Kreisjugitag. Das Wetter verhiess nichts Gutes. Doch Petrus sollte sich als gnädig erweisen. Es war zwar bitterkalt, doch blieb man vom Regen ziemlich verschont, ja es schien sogar zwischendurch kurz die Sonne. Man ist mittlerweile mit wenig zu frieden.

Mit wenig zufriedengeben wollten sich die Kids sportlich aber keinesfalls wie sich bei der Rangverkündung zeigen sollte. Es begann am Morgen mit den Einzelwettkämpfen. Weitsprung, Hindernislauf, 60 Metersprint und einem Kickboard-Parcours.

Der Mittag gehörte dann dem Vereinswettkampf bei dem man als Mannschaft antrat (Weitsprung, Hindernislauf, Geländelauf, Hochsprung, Stafette) und die Aufführung der Gym-Girls stand auf dem Programm. Zum Schluss durfte natürlich die immer spannende Pendelstafette nicht fehlen.

Kaum war die Pendelstafette beendet, machten sich verständlicherweise wegen den kühlen Temperaturen manche schon auf den Heimweg. Das Ausharren und weiter Schlottern sollte sich aber bezahlt machen gab es doch etliche Podestplätze und Auszeichnungen zu bejubeln.

 

Platzierungen Mädchen

Podest

2. Svenja Wipf

 

Auszeichnung

Nikki Haghroojan (4.), Noreen Zoller (8.), Daniella Philips (10.), Vivienne Wagen (4.), Mona Strasser (5.), Lea Maissen (9.), Selina Busslinger  (6.), Michèle Wipf (9.)

 

Platzierungen Knaben

Podest

1. Benjamin Frei, 1. Simon Gretener, 2. Nico Maissen, 2. Dominic Meyer, 3. Dominic Maurer

 

Auszeichnung

Gabriel Emmenegger (14.), Robin Gretener (5.), Dylan Frey (9.)

 

Mannschaf (Pendelstafette)

2x 1.Rang / 1x 2.Rang

 

Dies ergibt gesamthaft 9 Podestplätze und 11 Auszeichnungen, was selbst einige Leiter doch etwas überraschte. Ob es an den kalten Temperaturen lag, am neuen Vereinsshirt, an den guten Leitern oder am Talent der Kids kann jeder für sich selber entscheiden. Vielleicht lag es auch daran, dass der Chefleiter in den Ferien weilte.

An dieser Stelle möchte ich mich einmal mehr bei den zahlreich erschienen Eltern, Geschwister, Verwandten, Gotti und Göttis bedanken. Eine solch grosse Fangemeinde ist für die Kinder immer ein zusätzliches Erlebnis, wenn sie von so einer grossen Schar frenetisch angefeuert werden.

Auch herzlichen Dank den Kampfrichtern die sich zur Verfügung stellten und für den TV Mellingen im Einsatz standen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Mietrup-Cup Baden 08. Juni

Was für Gegensätze. Vor zwei Wochen, beim Jugitag in Fislisbach, trugen einige unter dem Vereins-Shirt noch einen Pullover und eine Jacke. Jetzt, beim Mietrup-Cup in Baden, war es nur im Shirt schon fast zu warm. Strahlend blauer Himmel mit Temperaturen bis fast 26 Grad.

Mit dem Ballwurf auf dem Kantiareal fing für die Jüngeren unter den startenden der Wettkampf an. Es war sicher kein Fehler, dass man einen Tag zuvor diese Disziplin in der Jugi nochmals übte. Es wurden einige stolze Weiten gemessen.Dann hiess es ab zum Weitsprung. Auch hier wurde ein Tag zuvor nochmals ein kleiner Feinschliff im Training durchgenommen so dass jedes auch die allerkleinsten, sicher im Sand landeten.

Nun ging es für Alle zurück in die Sportanlage Aue wo die Grösseren ihren Wettkampf bestritten. Bei ihnen durfte man im Hochsprung recht ordentliche Höhen bestaunen, war es doch für einige das Erste mal, dass sie an einem Wettkampf Hochsprung im Programm hatten.

Nachdem die Älteren dann auch noch den Weitsprung absolviert hatten, galt es für die Jüngeren die Sprintstrecke noch hinter sich zu bringen. Zum Schluss hiess es dann nun wieder für die Grösseren, ab aufs weite Rund. 1000 Meter für die Einen, 800 Meter für die Anderern.

Beim Rangverlesen stellte sich dann schnell mal heraus, dass man sich gegen die zwei Grossen Leichtathletik Vereine LV Wettingen/Baden und Bad Zurzach geschlagen geben musste. Dennoch gelang mit Simon Gretener und Rang 2 ein Sprung auf das Podest und auch einige Auszeichnungen durften abgeholt werden.

Dann ging es zurück nach Hause mit dem Wissen, dass man nur noch 7-mal schlaffen muss bis zum Eidgenössischen Turnfest.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Eidgenössisches Turnfest Biel 15.+16. Juni

Am Samstagmorgen trafen sich 58 Kinder am Bahnhof Heitersberg. Sie wurden begleitet von einem motivierten Leiterteam und einigen Begleitpersonen. Nach Informationen durch den Hauptleiter, stieg die grosse Schar in den Zug Richtung Biel. Nach zweimaligem Umsteigen erreichte die Jugi ihren Zielort.

Nach dem Quartierberzug in einer Turnhalle in Nidau ging es aufs Festgelände. Die Kinder hatten die Möglichkeit zu spielen oder sich im Bielersee abzukühlen. Diese Option wurde rege genutzt.

Kurz nach halb sechs begann der Wettkampf. Die Bienen von Mellingen – die Gymgirls – und die Weitspringer waren zuerst gefordert. Die Bienchen auf der Bühne ernteten eine Menge Applaus und durften sich am Schluss über einen gelungen Wettkampf freuen. Beim Weitsprung testete Simon Gretener die Weite der Anlage, sprang er doch mit seinen 6 Metern nahe an die Grenze der Wettkampfanlage. Man kann gespannt sein, ob das OK für das nächste Wochenende hier noch ein wenig Sand hinschütten wird. Der zweite Wettkampfteil bestand aus den Disziplinen, Hindernislauf, Spieltest und Hochsprung. Auch hier gab es Höchstleistungen zu verzeichnen. Der Schlusspunkt setzte die Pendelstafette mit allen Kindern. Die Disziplinen zusammen ergaben die Note 23.88 und den 52. Schlussrang. Nach dem letzten Wettkampfteil durften die Kinder noch ein wenig herumtollen und nach 22.00 Uhr spazierten alle zusammen in die Unterkunft, wo nach dem Duschen, gegen Mitternacht das Licht gelöscht wurde und die Nachtruhe rund eine halbe Stunde, ohne irgend einer Intervention der Erwachsenen, einsetzte.

Nach einer kurzen, aber ruhigen Nacht, begannen sich die Kinder am Morgen um sieben zu regen und es wurde gefrühstückt. Maria Gretener organisierte ein tolles Frühstück beim Coop Nidau und den Kindern hat dies dann auch geschmeckt. Nach dem Aufräumen marschierte die Gruppe zu den Freizeitwettkämpfen, wo geklettert, gehopst, gefightet und Bob gestossen wurde. Kurz darauf gab es noch Pizza und mit zwei grosszügigen Spenden von Eltern, konnte jedes Kind und jeder Erwachsene noch ein Eis geniessen.

Der Weg zum Bahnhof führte die Gruppe noch einmal an den See, die Abkühlung tat allen gut und so konnten die Kinder reich gefüllt mir Erlebnissen in Biel in den Zug Richtung Mellingen steigen. Dank des tollen Einsatzes von eigenen Mitarbeitern der SBB und der Toleranz dieser, erreichte die Jugi ihr Heimziel pünktlich. Die Kinder waren an den Bahnhöfen Olten und Aarau zwar noch gefordert, musste die Gruppe doch an beiden Orten zum Anschlusszug rennen. Dies schlug sich aber nicht auf die super Laune der Gruppe nieder. Die Kinder wurden in Mellingen von ihren Eltern erwartet und bereits auf dem Bahnhof wurden schon Erlebnisse weitergegeben.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Kids-Cup Kant. Final Zofingen 24. August

Die Enttäuschung vor einem Jahr war schon spürbar als man wusste, dass sich niemand für den Kantonalfinal vom UBS Kids-Cup qualifizieren konnte. 2013 sah es nun wieder besser aus, denn von Mellingen durften 5 Kids zum Final nach Zofingen.

Mischa Koller, Gabriel Emmenegger, Ramon Steger, Robin Gretener und Mona Strasser haben sich an der Lokalen Ausscheidung in Baden für den Final qualifiziert. Mona Strasser konnte jedoch am Final leider nicht teilnehmen, so wurde es aus Mellinger Sicht eine reine Knabenangelegenheit.

Das Wetter war ein grosses Thema an diesem Tag, waren auf den Mittag doch heftige Regenfälle vorausgesagt. Man war aber optimistisch, dass man den Wettkampf trocken über die Bühne bringen würde. Naja!

Die Jüngsten jedenfalls eröffneten den Wettkampf bei recht schönem Wetter und gaben, wie man es von ihnen gewöhnt ist, ihr Bestes. Schnelle Zeiten bei den 60 Meterläufen und tolle Weiten im Weitsprung wurden erreicht und auch der Ball blieb lange in der Luft.

Allmählich fing sich der Himmel nun an zu verdunkeln. Mischa und Gabriel brachten ihren Wettkampf gerade noch so durch, doch Ramon wurde bei seiner letzten Disziplin so regelrecht von einem Gewitter durchnässt. Kam noch dazu, dass die armen Kids schlotternd und platschnass ihren Wettkampf wegen einer Einlage vom Maskottchen „Cooly“ unterbrechen mussten und so noch länger im Regen froren. Welch ein Blödsinn!

Da war dann aber noch Robin. Sein Wettkampf begann genau mit dem Gewitter. Der Regen liess dann etwas nach, nicht aber die Leistungen von Robin und so erreichte er beim Ballwurf sogar eine persönliche Bestleistung.

Auf das Podest schaffte es niemand von Mellingen aber an einem Kantonalfinal dabei zu sein ist schon eine echt tolle Leistung, denn dort sind wirklich nur die Besten vom Kanton Aargau vertreten.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Jahresmeisterschaft 3. Teil (Leichtathletik Aussen) 30. August

Endlich ging es nach einer langen Sommerpause wieder weiter mit der Jahresmeisterschaft. Teil 3 Leichtathletik stand an. Ballwurf, Weitsprung und Sprint.

Die Jahresmeisterschaft beginnt immer mit dem neuen Kalenderjahr und nicht mit dem Schuljahr. Dies bedeutet, dass diejenigen die nach den Sommerferien und mit Beginn des 1. Schuljahres in die Jugi kommen natürlich keine Chancen mehr auf den Titel haben weil ihnen bereits 2 Disziplinen fehlen.

Für alle Andern bleibt es spannend. Drei Möglichkeiten Punkte zu sammeln sind nun vorbei, bleibt noch eine. Der Hallenwettkampf am 8.November wird die Entscheidung bringen. Möchte man Jahresmeister werden, sollte man diesen Termin besser nicht verpassen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Jahresmeisterschaft 4. Teil (Hallenwettkampf) 08. November

Wow wird das spannend! Die letzte Disziplin der Jahresmeisterschaft ist vorbei, die Entscheidungen sind gefallen.

Konnte man sonst immer in etwa ahnen wer denn so den Titel gewonnen haben könnte, ist es in diesem Jahr doch etwas schwieriger. Der Grund ist, dass in diesem Jahr einige bei den verschiedenen Jahresmeisterschaften fehlten und so wichtige Punkte liegen lassen mussten. Diejenigen die an jedem Wettkampf teilnehmen konnten haben natürlich wie immer die beste Chance eine Garantie auf den Titel ist dies aber trotzdem nicht.

Ich bin sehr gespannt und freue mich jetzt schon riesig auf die Waldweihnacht und die Verkündung der neuen Jahresmeister.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Kids-Cup Team Nussbaumen 01. Dezember

07:00 Uhr Besammlung an einem Sonntagmorgen kam nicht nur mir noch wie mitten in der Nacht vor, auch andere hatten noch etwas Mühe ihre Augen offen zu halten. Es gab aber durchaus auch schon recht kommunikationsfreudige Mädels wie ich auf der gut 20 minütigen Fahrt nach Nussbaumen feststellen durfte.

Leider war der frühe Beginn für die Mellinger wohl nicht gerade von Vorteil, denn die Resultate vielen doch eher etwas bescheiden aus. Alle Mannschaften klassierten sich auf den hinteren Rängen, selbst ein sonst guter 4. Rang ist bei nur 4 Mannschaften leider auch nicht so toll.

Nur wesentlich besser erging es am Nachmittag dann den Jüngeren, kam man vom Ranglistenende doch wenigstens etwas Richtung Mittelfeld.

Zu Überzeugen vermochten lediglich die U12 Mixed und dies dann gleich richtig mit einem guten 2. Rang und der Qualifikation für den Regionalfinal.

Mal abgesehen von den Platzierungen ist dieser Teamevent eine coole, tolle Veranstaltung die viel Spass macht, sowohl als Sportler wie auch als Zuschauer. Deshalb werden wir nächstes Jahr mit Sicherheit wieder daran Teilnehmen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Waldweihnacht 20. Dezember

60 Kinder und 15 Erwachsene durfte man an der Waldweihnacht 2013 zählen. Anscheinend findet dieser Anlass auch immer mehr Anklang bei den Erwachsenen. Das Wetter war echt gnädig mit uns. Am Morgen noch Regen, ab dem Nachmittag zwar nicht gerade Sonnenschein doch immerhin auch keinen Regen mehr.

Wie üblich führte die Wanderung von der Turnhalle zur Waldhütte wobei die kleinsten des Vereins die Strecke etwas gar schnell absolvierten. Leider musste man feststellen, dass heutzutage das Bedürfnis nach Zerstörung nirgends halt macht. So musste man bei der Feuerstelle etwas improvisieren was aber meisterlich, wenn nicht sogar um einiges besser als das Original umgesetzt wurde.

Nach dem Verzehr von dem feinen Schnitzel, dem warmen Tee und dem köstlichen Dessert, stand die spannende Verkündung des Rangverlesens an. Es sollte sich in allen Gruppen zeigen, dass halt doch diejenigen die an allen Disziplinen teilnehmen den Titel unter sich ausmachen.

Die Rangliste ist unter der Rubrik Jahresmeisterschaft 2013 zu entnehmen. Allen recht herzliche Gratulation für die tolle Leistung.

Mit dem Nachhauseweg endete auch ein spannendes Jahr 2013 für die Jugendabteilung des TV Melllingen mit einem Eidgenössischen Turnfest als absoluter Höhepunkt.

So bleibt mir nur noch Allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen und recht herzlichen Dank Allen Kids und Eltern.